Bei der thermostatischen Steuerung schaltet die Smarte Klimaanlagen-Steuerung V3+ ausgehend von den folgenden Kriterien an und aus:

  • Eingestellte Zieltemperatur
  • Akzeptanzbereich
  • Schaltsperrzeit

Um zu verhindern, dass die Klimaanlage zu oft ein- und ausschaltet, kannst du Folgendes tun:

1. Erhöhe den Akzeptanzbereich

Der Akzeptanzbereich ist die Temperaturspanne, innerhalb welcher tado° die Raumtemperatur hält.

Hier ein Beispiel: Du hast eine Ziel-Temperatur von 20°C und einen Akzeptanzbereich von 0,5°C eingestellt. tado° schaltet die Klimaanlage ein, wenn die gemessene Temperatur 20,5° erreicht, und aus, wenn die Temperatur 19,5°C misst.

So kannst du ein häufiges Ein- und Ausschalten der Klimaanlage begrenzen, indem du den Akzeptanzbereich erhöhst.

Um das zu tun, wähle den entsprechenden Raum unter Einstellungen > Räume und passe die Einstellung in Betriebsart an.

2. Bestimme eine minimale Schaltsperrzeit

Wenn du eine minimale Schaltsperrzeit einstellst, bleibt die Klimaanlage mindestens für diese Zeit ein- oder ausgeschaltet, unabhängig von der aktuellen Raumtemperatur oder dem Akzeptanzbereich. Die Smarte Klimaanlagen-Steuerung V3+ sendet erst dann ein Signal an deine Klimaanlage, wenn die minimale Schaltsperrzeit abgelaufen ist und die gemessene Raumtemperatur außerhalb des Akzeptanzbereichs liegt.

War diese Antwort hilfreich für dich?