Verbraucht es nicht viel mehr Energie mein Zuhause total abkühlen und dann stark aufheizen zu lassen, als einfach nur durchzuheizen?

Der Grund, weshalb Wohnräume beheizt werden müssen sind kontinuierliche Wärmeverluste an die Umgebung. Wärmeverluste treten in Häusern und Wohnungen auf, wenn eine Temperaturdifferenz zwischen dem warmen Haus und der kalten Umgebung besteht. Dabei spielt nicht nur die Isolierung der Gebäudehülle eine Rolle sondern auch die Temperaturdifferenz zwischen drinnen und draußen. Der Verlust ist nämlich umso höher, je größer diese ist.

Wird die Wohnung auf einer gleichmäßig hohen Temperatur gehalten, sind auch die Verluste gleichbleibend hoch. Wird die Temperatur bei Abwesenheit der Bewohner abgesenkt, so können die Verluste an die Umgebung minimiert werden. Beim anschließenden Aufheizen wird dabei weniger Energie benötigt als beim Halten der Temperatur.

Damit unter den Energieeinsparungen durch das Absenken der Temperatur nicht der Komfort der Bewohner leidet, lässt tado° dein Zuhause nicht vollkommen abkühlen. Es berechnet automatisch und ganz individuell für dein Zuhause die ideale Absenktemperatur. Diese Absenktemperatur minimiert den Energiebedarf, wenn du nicht zu Hause bist. tado° stellt gleichzeitig sicher, dass es wieder rechtzeitig warm ist, wenn du nach Hause kommst. Wie weit abgesenkt wird, ist abhängig vom Wetter, der Gebäudeisolation und natürlich von dem Verhalten der Bewohner.